Allgemeindiesesdoityourselfdingdieseslifestyledingdiesesminimalismusding

Barfußsandalen selber machen – Huaraches DIY

Veröffentlicht

Hallo langes Wochenende! Und: Hallo schönes Wetter! Pünktlich zum Wochenende wird es warm und sonnig. Das sind doch mal gute Aussichten. Nicht nur, um rauszugehen und viel Zeit im Freien zu verbringen, auch, um meine neuen selbst gemachten Barfußsandalen auszuführen. Denn aktuell laufe ich unglaublich gerne barfuß oder zumindest mit dem Barfußgefühl. Denn auf der Straße oder im Wald schütze ich meine Füße doch ganz gerne vor Schmutz, spitzen oder scharfen Gegenständen, allerdings ohne dabei auf ein gewisses Gefühl von Fußfreiheit zu verzichten. Auf der Suche nach den passenden Sommerschuhen bin ich auf die sogenannten Huaraches gestoßen und in diesem Blogpost zeige ich dir, wie du die Barfußsandalen selber machen kannst.

Huaraches – Was ist denn das?

Huaraches haben ihren Ursprung in Mexiko und werden dort von den Tarahumara-Indianern getragen. Sie sind aber schon lange weit verbreitet und werden sogar als Minimalschuhe von Läufern genutzt. Anfangs fand ich die Vorstellung eher merkwürdig, kennt man doch sonst nur gedämpftes Schuhwerk für Läufer. Aber genau das sei, nach Aussage einiger Minimalschuhträger und -hersteller, ja überhaupt erst nötig geworden, weil wir unseren Fuß durch das Schuhwerk, das wir tragen von seiner natürlichen Aufgabe entfernen.

Er wird gestützt, wo er sich dank seiner Muskeln gut selbst stützen könnte und bekommt Halt, den er ohne Schuhe und entsprechende muskuläre Entwicklung von ganz alleine hätte. Deshalb schwören manche Läufer auf die Huarache-Sandale zum Laufen. Ich selbst habe es noch nicht ausprobiert, ziehe es aber auf jeden Fall in Erwägung. Sollte ich mich überhaupt bald mal wieder zum Laufen aufraffen können.

Barfußsandalen selber machen – So geht’s

Du brauchst

So wird’s gemacht

Schablone anfertigen

Mit Bleistift und Pappe bewaffnet geht’s an den Fuß. Zuerst stellst du ihn auf die Pappe und umrandest ihn dann mit dem Bleistift. Den solltest du möglichst senkrecht halten, um nicht unter den Fuß zu malen. Andernfalls könnte die Sohle zu klein werden.

Barfußschuhe selber machen

Hast du den Fuß umrandet, markierst du zwischen dem großen und dem zweiten Zeh das Loch für die Schnürung. Am besten machst du die Markierung möglichst nah an den zweiten Zeh. 

Wir benötigen noch zwei weitere Löcher für die Schnürung. Dafür markierst du einmal an der Innenseite des Fußes, kurz vor dem Knöchel eine Stelle und eine zweite auf der anderen Seite ebenfalls kurz vor dem Knöchel. Auf der Schablone sieht es so aus, dass die äußere Markierung etwas tiefer liegt und so ist es genau richtig. 

Die Schablone kannst du jetzt noch etwas gleichmäßiger ummalen und begradigen, schließlich wollen wir aus der Sohle ja nicht jeden einzelnen Zeh ausschneiden. An den Stellen, wo die Markierungen für die Schnürung ist, machst du entsprechend der Größe des Schnürmaterials mit der Lochzange ein Loch an die Stelle. An den Knöcheln habe ich zwischen 5 mm und 1 cm Abstand zum Rand der Sohle bzw. Schablone gewählt. Damit die Sohle hinterher nicht einreißt. Ob das bei dem Material, das wirklich sehr stabil ist, passieren kann, weiß ich nicht. Aber man muss ja nichts riskieren. 

Den Schuh anfertigen

Mit der fertigen Schablone geht’s nun an die Schuhsohle. Die Schablone kannst du auf der Schuhsohle perfekt mit einem blauen Kugelschreiber umranden und bitte die Markierung für die Löcher nicht vergessen. Mit einer großen Schere lässt sich das Gummi sehr gut schneiden.

Barfuss Sandalen

Anschließend werden die Löcher mit der Lochzange ausgestanzt und die Schnüre durchgezogen.

Huaraches DIY

Zuerst an den Zehen. Auf der Rückseite der Sohle machst du dann einen sogenannten Achterknoten.

Wie du die Schnur durch die beiden weiteren vorgestanzten Löcher ziehst, zeige ich dir anhand der Kindersandale. 

Die Schnürung

Die ist, zugegeben, ein bisschen tricky und absolute Geschmackssache. Da habe ich selbst ein wenig ausprobieren müssen und bin auf der Suche nach einer für mich perfekten Schnürung in diesem Video fündig geworden. 

Fertig ist die Barfußsandale

Du siehst, Barfußsandalen selber machen ist gar nicht so schwer. Deshalb gibt es sie bei uns bereits in dreifacher Ausfertigung, eine für’s Kind und zwei für mich. Den Mann konnte ich bislang noch nicht davon überzeugen.

Seit ich sie habe und wenn die Temperaturen im angenehmen zweistelligen Bereich sind, trag ich momentan nichts anderes mehr. Die Huaraches sind aber auch einfach super bequem und sorgen wirklich für ein tolles Laufgefühl. Außerdem finde ich sie richtig schick und durch die Schnürung einfach perfekt individualisierbar. Ach ja, und total klein sind sie auch, falls du sie mal als Ersatzschuhe mitnehmen willst. Minimalschuhe eben.

Huaraches Barfusssandalen

Solltest du die Barfuß Sandalen jetzt nachmachen, wünsche ich dir ganz viel Spaß dabei und freue mich, wenn du deine Erfahrungen beim Basteln und / oder Tragen hier mit mir teilst.

 

*Das sind Affiliate Links. Solltest du darüber einen Artikel kaufen, erhalte ich eine kleine Provision. Dich kostet das nichts extra.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die DSGVO-Checkbox ist ein Pflichtfeld

*

Ich stimme zu