Allgemeindiesesmamading

An meine (Ur-)Großeltern

Veröffentlicht

Hier kannst Du Dir den Artikel anhören.

Heute wäre mein Opa 90 Jahre alt geworden und ich kann immer noch nicht glauben, dass er seit fast acht Jahren nicht mehr da ist. Meine Oma seit fast 15 Jahren.
Diesen Text habe ich vor ein paar Monaten geschrieben und mich gefragt, wie es wohl gewesen wäre, wenn mein Sohn meine Oma und meinen Opa, also seine Urgroßeltern, kennengelernt hätte. Deshalb habe ich einen Brief aus seiner Sicht verfasst.

Ein Brief aus Sicht meines Sohnes an seine Urgroßeltern

 

Ein Brief aus Sicht meines Sohnes an seine Urgroßeltern

Wir haben uns leider nie kennengelernt. Viele Jahre, bevor ich diese Welt betreten habe, hattet ihr sie bereits verlassen.

Die damals noch letzte lebende Verwandte aus eurer Generation, meine Urgroßtante, wusste, dass ich bald hier sein werde. Sie hat mich zwar auch nicht mehr kennenlernen können, aber sie wusste bereits, dass es mich gibt. Vielleicht hat sie euch schon davon erzählt, da, wo ihr euch wiedergetroffen habt.

Also wisst auch ihr, dass es mich gibt. Und auch ich werde irgendwann aus Erzählungen meiner Eltern erfahren, wer ihr gewesen seid. Meine Mutter wird mir erzählen, wie sehr es sie gefreut hätte, wenn ihr mich kennengelernt hättet. Aber es hat nicht sollen sein. Ich finde es schade, aber meine Mutter noch mehr, denn sie kannte euch. Sie kann sich vorstellen, wie es gewesen wäre, wenn sie euch gesagt hätte, dass ich auf dem Weg bin. Wenn ihr mich als Baby in den Armen hättet halten können. Wenn ihr als Kind mit mir hättet spielen können. All diese Vorstellungen machen die Tatsache, dass es nicht so ist, noch trauriger.

Aber ich bin auch dankbar, denn ohne euch gäbe es mich nicht. Wenn ihr nicht da gewesen wärt, wäre auch ich nicht hier. Wenn ihr nicht zu dem Zeitpunkt gegangen wärt, an dem ihr gegangen seid, wäre vielleicht alles anders gekommen. Und ich weiß wie froh meine Eltern, meine Großeltern, meine Tanten und Onkel und viele andere Menschen darüber sind, dass ich da bin.

Auch wenn wir uns in diesem Leben, auf dieser Welt nicht kennengelernt haben, so werden wir es irgendwann tun, da, wo ihr jetzt seid. Sobald ihr dort in vielen, vielen Jahren meinen Namen hört, werdet ihr wissen, wer ich bin.

Euer Urenkel.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die DSGVO-Checkbox ist ein Pflichtfeld

*

Ich stimme zu