Allgemeindieseslifestyledingdiesesmamading

Fragen für Deinen Jahresrückblick

In weniger als zwei Wochen ist es soweit und wir haben 2018 bereits hinter uns. Genug Zeit, das Jahr bis dahin noch einmal Revue passieren zu lassen. Ich mag das. Mich einmal hinzusetzen und auf das zurückzublicken, was gut war oder nicht so toll gelaufen ist. Das hilft mir, meine Leistungen zu würdigen, mich zu motivieren, zu verbessern und mich neu zu fokussieren. Mit diesen Fragen für Deinen Jahresrückblick, möchte ich Dich inspirieren, das auch zu tun.

Fragen für Deinen Jahresrückblick

Zeit zurückzuschauen

Deinen Jahresrückblick kannst Du machen, wann immer Dir danach ist. Jetzt in der Weihnachtszeit bietet es sich geradezu an, denn 2018 neigt sich dem Ende entgegen und ein bisschen mehr Ruhe und Besinnlichkeit tun uns doch immer gut, oder? Aber Du kannst Dir Deinen Jahresrückblick auch zu jedem anderen Zeitpunkt vornehmen: anlässlich eines neuen Lebensjahres, oder wenn eine berufliche Veränderung bevorsteht oder stattgefunden hat etc.

Das ist das Schöne an diesem Jahresrückblick. Du kannst ihn thematisch an Dein Leben anpassen und die Fragen unter einem bestimmten Blickwinkel betrachten und beantworten, beispielsweise in Deiner Rolle als Mutter, Mompreneur oder eben Persönlichkeit.

Bei mir passt es allein deshalb gleich doppelt, weil ich mich vor einem Jahr selbstständig gemacht habe. So nutze ich die Gelegenheit und werde das erste Jahr als Selbstständige gleich mit betrachten. Aber auch meine Rolle als Mutter, Freundin etc. möchte ich reflektieren.

Ein Jahresrückblick ist ein schöner Abschluss des Jahres und etwas sehr persönliches. Dafür möchte ich Dir hiermit eine kleine Anregung geben

12 Fragen für Deinen Jahresrückblick

Egal, ob zum Jahresausklang oder zum Beginn eines neuen Lebensjahres. Diese zwölf Fragen kannst Du Dir stellen, wenn Dir danach ist. Mir helfen Sie sehr, mein Jahr noch einmal in Ruhe rückblickend zu betrachten und vielleicht sogar neue Erkenntnisse zu gewinnen.

  1. War ich im vergangenen Jahr der Mensch, der ich sein wollte?
  2. Wer oder was hat mein Leben in diesem Jahr besonders beeinflusst und warum?
  3. Was hat für mich in diesem Jahr gut funktioniert und was nicht? (Ansichten, Routinen etc.) 
  4. Was habe ich dazu gewonnen? (Erfahrungen, Fähigkeiten, Bekanntschaften etc.)
  5. Wovon möchte ich mich trennen?
  6. Was habe ich über mich gelernt?
  7. Habe ich im vergangenen Jahr gut für mich gesorgt?
  8. Habe ich mich genug um die Menschen gekümmert, die mir wichtig sind?
  9. Habe ich dieses Jahr alles erreicht, was ich erreichen wollte?
  10. Was ist meine wichtigste Erkenntnis in diesem Jahr gewesen?
  11. Was würde ich rückblickend anders machen?
  12. Wofür bin ich dankbar?

Das Jahr im Überblick

Neben den zwölf Fragen für den Jahresrückblick, lasse ich die vergangenen zwölf Monate Monat für Monat nochmal vor meinem geistigen Auge ablaufen und notiere mir die besonderen Momente und Ereignisse. Sowohl gute als auch schlechte. Vielleicht sogar schon mit einer Sache, die ich daraus gelernt habe.

Ziele im neuen Jahr

Willst Du auch motiviert in das neue Jahr starten? Dazu hilft es mir sehr, mir meine Ziele und Visionen immer wieder vor Augen zu führen. Deshalb halte ich sie unter anderem in einem Vision Board fest, aber auch schriftlich. So kann ich bei Bedarf immer nachschauen oder sogar schon erste Ziele abhaken.

Vision Board Jahresrückblick
Ein kleiner Ausschnitt aus meinem Vision Board

Die Checkliste für’s neue Jahr

Für das nächste Jahr fasse ich einen motivierenden Leitspruch. Außerdem überprüfe ich mit einer Checkliste, ob ich auf einem guten Weg bin und sogar schon erste Ziele erreicht habe oder Veränderungen eingetreten sind. Diese notiere ich mir, um meine Fortschritte visuell vor mir zu haben. Gerne mit Datum, so weißt ich am Ende des Jahres gleich, wann bedeutende Ereignisse stattgefunden haben.

Vorlage gewünscht?

Weil ich es persönlich schöner finde, meinen Jahresrückblick in Papierform vor mir zu haben, habe ich ein Freebie gestaltet. Damit macht es noch mehr Spaß, auf das Jahr zurückzublicken. 

Dieses Freebie schenke ich aktuell meinen neuen (und alten) Newsletterabonnentinnen als kleines Dankeschön. Auch Du kannst es Dir sichern, vollkommen kostenlos natürlich. 

Es enthält alle zwölf Fragen für Deinen Jahresrückblick sowie eine Monatsübersicht, Platz für Ziele und Visionen und eine Checkliste für das kommende Jahr. Außerdem ist es gespickt mit inspirierenden Zitaten

Als Abonnentin meines Newsletters erhältst Du außerdem einmal im Monat Inspirationen, Tipps und ein exklusive Themenvorschau auf bevorstehende Blogbeiträge.

Wenn Du die Vorlage gerne haben möchtest, melde Dich hier an und Du bekommst sie sofort zugeschickt. 


Zeit für Dich

Nimm Dir jetzt die Zeit, um ganz entspannt Dein Jahr abzuschließen und im nächsten Jahr voll durchzustarten.

Dazu wünsche ich Dir achtsame Momente mit Deinem Jahresrückblick und ein tolles und erfolgreiches neues Jahr!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die DSGVO-Checkbox ist ein Pflichtfeld

*

Ich stimme zu